Formschnitt / Kopfschnitt

Darunter ist ein schonender Form- und Pflegeschnitt zu verstehen, der in jungen Baumjahren beginnt und regelmäßig alle 1 – 3 Jahre das ganze Leben lang durchgeführt wird. So erhalten Bäume z.B. Platanen, Kastanien, Ahorn und Linde, im Februar oder Mai bis Juni geschnitten, eine kunstvolle Kopfform. Der traditionellste Kopfbaumschnitt wird an Weiden im Februar vorgenommen. In der Vergangenheit wurden Weiden an Bachläufen regelmäßig zur Gewinnung von Weidenruten zum Flechten von Körben, für Hauswände und als Futter beerntet. Die Kopfweide ist aus heutiger Sicht von ökologischem Wert, da sie Lebensraum für viele Tiere, Pflanzen, Pilze, Flechten und Moose bietet