Pflege


Baumschnitt gemäß Baumentwicklung

 

Unsere fach- und baumgerechte Baumpflege umfasst alle Maßnahmen vom Baumschnitt bis hin zur Kronensicherung. Unser Ziel ist es, für gesunde, stand- und bruchsichere Bäume mit langer Lebenserwartung zu sorgen.

Unser Baumschnitt berücksichtigt die Aktivität des Baumes im Jahresverlauf, seine Wuchskraft und Lebensphase, sowie sein Vermögen auf Verletzungen zu reagieren. Negative Schnittauswirkungen werden dadurch minimiert und das jeweilige Schnittziel gefördert.

Bei allen Eingriffen in den Baum wird der Artenschutz nach dem Bundesnaturschutzgesetz (§ 39 BNatSchG und § 44 BNatSchG) berücksichtigt. Bei Vorliegen von Habitatstrukturen für wildlebende Tiere an und im Baum wird geprüft, ob Lebensstätten und ihre Tiere durch die Pflegemaßnahme beeinträchtigt werden könnten. Wo nötig wird entsprechend vorsichtig vorgegangen oder z.B. die Arbeit in eine günstigere Zeit gelegt.

Nach ZTV-Baumpflege 2017 sind „leichte Form- und Pflegeschnitte“ z.B. Totholzentfernung und Kronenpflege das ganze Jahr über erlaubt. Stärkere Eingriffe wie Einkürzungen um mehrere Meter sind nur in der „vogelbrutfreien“ Zeitz in den Monaten Oktober bis Ende Februar erlaubt. Ausgenommen sind hierbei Bäume auf gärtnerisch genutzen Flächen.

Die Seilklettertechnik ermöglicht uns schonend, sicher und präzise in der Baumkrone zu arbeiten. Wenn nötig werden Astwerk und Stammteile mit Hilfe von Seiltechniken behutsam abgelassen, damit keine Schäden entstehen. Wir erreichen so alle Bäume im Garten hinter dem Haus, über dem Dach oder Teich, selbst die äußersten Äste der Krone.